Polizisten stellen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat

Chemnitz – Ein 35-jähriger Mann steht seit Freitagmorgen in Verdacht, in eine Firma in der Sandstraße eingebrochen zu sein.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Der Einbruch war gegen 3.30 Uhr bei der Polizei gemeldet worden. Die eintreffenden Polizisten und Wachpolizisten umstellten zunächst das Gebäude und untersuchten anschließend die Firmenräume. Hinter einem Stapel Paletten fanden sie schließlich einen am Boden liegenden Mann.

In der Nähe des Gebäudes wurde zudem eine 1.000 Euro teure Motorkettensäge von Stihl gefunden, die offenbar schon zum Abtransport bereit gelegt worden war.

Der in den Räumlichkeiten aufgefundene 35-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten mögliches Tatwerkzeug.

Die polizeilichen Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen dauern aktuell an.