„Porsche goes Green“ – Leipziger Autowerk setzt auf Nachhaltigkeit

Noch gibt es von Porsche kein Fahrzeug mit Ökoantrieb. Aber das Werk in Leipzig setzt voll auf ökologische Nachhaltigkeit. Vor allem der momentane Ausbau des Standortes geschieht unter der strikten Umweltschutzrichtlinien. +++

Dafür ergreifen die Werksplaner zahlreiche Maßnahmen zur Bereitstellung natürlicher Energiequellen sowie zur Verringerung des CO2-Ausstoßes, des Abfallaufkommens, des Wasserverbrauchs und können so das gesamte Energieaufkommen im Werk deutlich reduzieren. Einzigartig dabei ist die Nutzung einer Holzhackschnitzelanlage – ein Biomassekraftwerk, das die neue Lackiererei mit Wärme aus natürlichen Ressourcen versorgen wird. Aktuell rüstet sich das sächsische Werk der Porsche AG für die neue Modellreihe Macan, die ab Ende 2013 vom Band läuft.

„Der Umweltschutz ist ein wichtiger Baustein der unternehmerischen Verantwortung von Porsche. Dies gilt für unsere Produkte ebenso wie für unsere Produktion. Damit werden wir unserer gesellschaftlichen Verpflichtung gerecht. Mehr noch: Wir sparen Kosten, motivieren die Mitarbeiter und schaffen so einen großen Beitrag zum Unternehmenserfolg“, erklärt Wolfgang Leimgruber, Produktionsvorstand der Porsche AG.