Posaunenchöre machen Augustusplatz zur Freilichtbühne

Leipzig – Ein Konzert der Tausenden am Samstagabend auf dem Augustusplatz. Über 2000 Posaunen und Bläser machten beim Festkonzert des Kirchentags den Platz zur Freilichtbühne. Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad zeigten Posaunenchöre aus ganz Deutschland ihr Können.

Bereits am Samstagvormittag versammelten sich die Bläser auf der Leipziger Messe, um die richtigen Töne zu treffen. Die evangelischen Posaunenchöre sind mit etwa 117.000 Bläserinnen und Bläsern eine der größten musikalische Laienbewegung Deutschlands und eine eingeschworene Gemeinschaft.

Das Konzert ließ die bislang eher mauen Teilnehmerzahlen von nur rund 15.000 Besuchern beim Kirchentag in Leipzig kurz vergessen machen.

Nach dem Bläserfestkonzert auf dem Augustusplatz packten die Musikanten ihre Instrumente wieder ein, um zum feierlichen Abschlussgottesdienst des Kirchentags nach Wittenberg weiterzureisen.