Positive Bilanz für Leipzigs Freibäder – Trotz Corona

Leipzig - Für Leipzigs Freibäder endet die diesjährige Saison mit einem versöhnlichen Ergebnis. Und das sogar trotz der Corona-Pandemie.

Im Jahr 2020 wurden in den fünf Sommerbädern und einem Kinderfreibecken an der Schwimmhalle Nord rund 140.000 Besucher gezählt. Das Schreberbad ist weiterhin der größte Besuchermagnet und lockte in der abgelaufenen Saison 41.035 Gäste zu sich. Gefolgt von den Sommerbädern Kleinzschocher (36.668), Schönefeld (24.360) und Sommerbad Südost (20.755).

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

"Wir sind mit dem Saisonverlauf wirklich zufrieden, insbesondere, weil es uns gelungen ist, alle Freibäder unter den besonderen Rahmenbedingungen zu öffnen", sagt der Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder, Martin Gräfe.

Die Saison 2020 reiht sich jedoch deutlich hinter den Spitzenwerten in den vergangenen zwei Jahre ein. Allerdings schafften es die Bäder trotz der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln im Besucherdurchschnitt seit 2005 zu bleiben.