Post springt auf Platz 2

In der Fußball-Kreisliga konnte sich Spitzenreiter TSV IFA Chemnitz II am Wochenende zurücklehnen, waren die Gablenzer doch spielfrei.

Verfolger Stahl Reichenhain hätte mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen können, unterlag aber bei Grün-Weiß Klaffenbach mit 0:2 (Tore: Lappöhn, Krämer).

Dafür schob sich Post Chemnitz nach einem 3:0 Auswärtserfolg beim SSV Textima Chemnitz-Erfenschlag bis auf einen Punkt an IFA heran. Uhlig (64.) hatte Post in Führung gebracht, in den letzten fünf Minuten legten Hofmann und Siegert nach. Viktoria Einsiedel unterlag überraschend der USG Chemnitz mit 2:3. Schon zur Pause hatten die Gäste durch Szegi, Bensch und Chaibi vorgelegt. Die abwehrschwachen Einsiedler kamen durch Karl (55./Elfmeter) und Buschmann (75.) nur noch zum Anschluss. Lok Chemnitz kehrte aus Adelsberg mit einem 8:3-Kantersieg zurück, hatte sogar 2:3 hinten gelegen. Leßmüller (3) und Routinier Rebentisch (2) trafen am erfolgreichsten. Blau-Weiß Röhrsdorf siegte mit 1:0 gegen Handwerk Rabenstein II (Rüdiger, 45.), während sich Blau-Weiß Chemnitz (Pfeil, 10.) und der CSV Siegmar (Bauer, 33.) 1:1 trennten. Rapid II bezwang im Duell der Reservemannschaften Germania II mit 1:0 (Krause, 75.)

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung