Postkartenpetition zum Sachsenbad

Dresden - Seit der Schließung des Sachsenbads im Jahr 1994 gibt es Bemühungen das Bad den Dresdnern wieder zugänglich zu machen. Bislang hält sich der Erfolg allerdings stark in Grenzen. Die Partei "Die Linke" möchte das nun ändern.

Zwischen 2016 und 2018 fand eine Prüfung der Stadt Dresden statt, um festzustellen, ob ein zeitgemäßes Bad wiedereröffnet werden könnte. Die Ausschreibung zwischen 2018 und Ende 2019 zum Wiederaufbau und einer Sanierung blieb allerdings erfolglos. Doch es gibt für eine Revitalisierung bereits konkrete Konzepte und Vorstellungen. Rund 20.000 Dresdner sollen mit den Postkarten erreicht werden. Sie sind dazu aufgerufen, sich an der Petition zur Sanierung des Sachsenbads als Schwimmbad bis Ende März zu beteiligen. Je nach Ausgang der Petition und dem Engagement der Dresdner, entscheidet sich die Zukunft des Gebäudes.