Postsportverein holt nur einen Punkt

In der Fußball-Kreisliga fanden am Sonntag nur drei Nachholespiele statt.

Dabei waren auch die drei Verfolger von Spitzenreiter TSV IFA Chemnitz II im Einsatz – Post Chemnitz, Stahl Reichenhain und Rapid Chemnitz-Kappel II.

Der Tabellenzweite Post Chemnitz musste sich mit einem torlosen Unentschieden beim CSV Chemnitz-Siegmar 48 begnügen und hat nun fünf Punkte Rückstand auf IFA, allerdings auch zwei Spiele weniger ausgetragen. Stahl Reichenhain und Rapid Chemnitz-Kappel II erzielten auswärts jeweils ein halbes Dutzend Tore. Stahl gewann beim Schlusslicht SG Adelsberg mit 6:0, wobei Al Shamaa und Einenkel vor der Pause trafen. In Halbzeit zwei schlugen Brückner (2), Geppert und Kästner zu. Grün-Weiß Klaffenbach war zwar durch Ewald (10., Elfmeter) in Front gegangen, hatte aber gegen die mit einigen Bezirksligaspielern angetretene Rapid-Reserve keine Chance. Windsberger (3), Sprößig (2) und Demmler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel zwischen TSV IFA Chemnitz II (34 Pkt.) und Post Chemnitz (29).

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!