Preise für neue Wohngebäude gestiegen

Sachsen - Die Preise für neue Wohngebäude sind im vergangenen Jahr im Schnitt um 1,9 Prozent gegenüber 2019 gestiegen. Für den Bau von Bürogebäuden und gewerblichen Betriebsgebäuden erhöhten sich die Preise 2020 durchschnittlich um 2,3 Prozent bzw. 1,8 Prozent. Das teilte das Statistische Landesamt nun mit. Wie es heißt, sei das der geringste Anstieg der Teuerung im Neubau seit 2010. Berücksichtigt werden müsse allerdings die Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent im 3. und 4. Quartal.