Preise ziehen im Juli weiter an

Kamenz - Ersten Veröffentlichungen zu Folge mussten Verbraucher im Juli gegenüber dem Vormonat rund 0,4 Prozent für Waren oder Dienstleistungen mehr bezahlen.Mit einer voraussichtlichen Jahresteuerung von 2,2 Prozent bewegen sich die Verbraucherpreise weiterhin auf hohem Niveau.

Laut dem Statistischen Landesamt in Kamenz stiegen die Preise im Juli besonders im Bereich Freizeit, Unterhaltung und Kultur. Wohingegen Bekleidung und Schuhe, sowie Schulsachen - wie Malblöcke, Farbkästen oder Stifte - wesentlich günstiger wurden. Gegenüber dem Vorjahr müssen Verbraucher vor allem in den Bereichen der Ferien- und Freizeitaktivitäten sowie für Pauschalreisen (4,2 Prozent*), Übernachtungen in Hotels (2 Prozent*) und Jugendherbergen (1,7 Prozent*) oder für Ferienwohnungen (2,5 Prozent*) mehr Geld auf den Tisch legen. Auch die Kosten für Kraftstoffe und Bahnfahrten im Fernverkehr stiegen an. Flugtickets wurden hingegen um fast 7 Prozent* günstiger angeboten.

* Veröffentlichten Prozentzahlen sind Hochrechnungen.