Preisgekrönte Unternehmen, Kommunen und Vereine

In den ostdeutschen Bundesländern sind in den vergangenen Jahren viele Erfolgsgeschichten geschrieben worden.

Um diese in das gebührende Licht zu rücken, wurde der Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes ins Leben gerufen Am Donnerstag wurde er bereits zum 17. Mal in Potsdam vergeben.

Die Preisträger erhielten dabei die gebührende Anerkennung für ihre innovative Arbeit. Sie stehen stellvertretend für viele Leistungsträger und Ideengeber in ostdeutschen Unternehmen, Kommunen und Vereinen.

So lobte der geschäftsführende OSV-Präsident Dr. Michael Ermrich das Engagement der Sieger. 

Interview: Dr. Michael Ermrich – Geschäftsführende OSV-Präsident

Die Preisträger kamen aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, sowie Brandenburg, und damit aus dem gesamten Verbandsgebiet.

Aus dem Freistaat Sachsen wurde die „ATN Hölzel GmbH“ aus Oppach als „Unternehmen des Jahres“ ausgezeichnet.

Die Firma entwickelt und fertigt Komplettlösungen im Sondermaschinen- und Anlagenbau für Kunden aus der Automobilbranche und der Solarindustrie.

Als Verein des Jahres wurde der „Wasser- und Surfsportverein Zittau e. V.“ geehrt. Der Verein wird im kommenden Jahr die „Cross-Triathlon-Weltmeisterschaft“ ausrichten.

„Kommune des Jahres“ ist die Große Kreisstadt Oschatz im Landkreis Nordsachsen.

Die „Stadt im Herzen Sachsens“ hat sich dank der exzellenten Wirtschaftsförderung zum einem interessanten Standort für Betriebe und Unternehmen entwickelt.

Interview: Dr. Michael Ermrich – Geschäftsführende OSV-Präsident

Unternehmen, Vereine und Kommunen in Ostdeutschland stehen vor großen Herausforderungen.

Sie sollen Innovation und Flexibilität beweisen. Gleichzeitig sollten Traditionen bewahrt werden, um aus den Erfahrungen der Vergangenheit zu schöpfen.

Der Ostdeutsche Sparkassenverband wird das wichtige Engagement für die ostdeutsche Region auch in den kommenden Jahren mit den begehrten Preisen honorieren.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar