Preisgeld für „SCHLINGEL“ erhöht

Das Sächsische Kunstministerium hat das Preisgeld für das Internationale Kinderfilmfestival SCHLINGEL in Chemnitz deutlich erhöht.

So erhält der Sieger in der Kategorie „Europäischer Kinderfilmpreis“ in diesem Jahr statt 5.000 Euro eine Prämie von 12.500 Euro.

Die zusätzlichen Mittel sollen dafür verwendet werden, den Gewinnerstreifen in deutscher Sprache zu synchronisieren.

Die 20. Auflage des SCHLINGEL startet am 5. Oktober in der „Galerie Roter Turm“ in Chemnitz.

Gezeigt werden mehr als 150 internationale Filme für Kinder und junges Publikum.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar