Preissprung bei Spritpreisen

Die Autofahrer in Chemnitz müssen für Benzin und Diesel immer tiefer in die Tasche greifen.

Der Treibstoff kostete heute an zahlreichen Tankstellen in unserer Stadt 1,509 Euro, stellenweise sogar noch mehr. Die Spritpreise haben damit nach 2008 einen neuen Höchststand erreicht.

Interview: Franziska Kuklock – Tankstellenpächterin


Begründet wird der Preisanstieg von den Mineralölkonzernen mit dem schwachen Euro gegenüber dem Dollar und dem gestiegenen Rohölpreis. Selbst bei freien Tankstellen war der Sprit heute nur unwesentlich günstiger. Auch sie müssen sich an die vorgegeben Preise halten.

Interview: Franziska Kuklock – Tankstellenpächterin

Unterdessen fordern Automobilclubs die Bundesregierung dazu auf, rechtliche Möglichkeiten einer Benzinpreisregulierung zu prüfen. So wie in Österreich soll es nur eine Preisanhebung am Tag geben dürfen. Nur so werde ein Hochtreiben der Benzinpreise an den Tankstellen verhindert.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar