Premiere: Der Ölprinz auf der Felsenbühne Rathen

“Der Ölprinz“ setzt die langjährige Karl May-Tradition auf der Felsenbühne fort. Am 25. Juni um 15 Uhr ist Premiere. +++

Die Sachsen sind unterwegs in den wilden Westen. Darunter auch Kantor emeritus Hampel aus Klotzsche – der hier eine zwölftaktige Westernoper komponieren will. Dummerweise kreuzen sie den Weg und die Pläne des bösen Ölprinzen, der hier gerade einen reichen Bankier übers Ohr hauen will – und geraten zwischen die Fronten zweier verfeindeter Indianerstämme.

Zum Glück gibt’s da noch die berühmten Westleute Hobble-Frank und Tante Droll – auch aus Sachsen – und natürlich Winnetou und sein Blutsbruder Old Shatterhand.

Nirgendwo hat Karl May soviel Theatertradition wie in Rathen – bereits vor mehr als 70 Jahren ritten seine Helden hier über die Naturbühne. Der Ölprinz ist bereits die 6. Karl May-Inszenierung des Schauspielers Olaf Hörbe auf der Felsenbühne.

Wie es Karl Mays Helden gelingt – die verfeindeten Indianer wieder zu versöhnen und den Ölprinz zu entlarven – zu sehen ist das auf der Felsenbühne in Rathen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!