“Privatsphäre in der Sackgasse?“‘ – Podiumsdiskussion am 30. März, 18 Uhr, Ratsherrenstube Dresden

Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes über Vorratsdatenspeicherung, Berichten über Onlinedurchsuchungen und Diskussionen über biometrische Erkennungsverfahren und “Nacktscanner“ ist das Thema Datenschutz in aller Munde. +++

Dienstag 30. März 2010 18:00 Uhr: Dresdner Europarunde zum Thema „Privatsphäre in der Sackgasse? Das Spannungsfeld zwischen informationeller Selbstbestimmung und staatlicher Kontrolle“. 

Was steckt hinter all diesen Schlagworten? Welche Auswirkungen haben die Überwachungsmethoden auf die informationelle Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger? Und wie weit darf der Staat eigentlich gehen?

Podiumsteilnehmer: Dr. Cornelia Ernst (Mitglied des Europäischen Parlaments), Andreas Schneider (Pressesprecher des Sächsischen Datenschutzbeauftragten) und Jan Wulfes (Chaos Computer Club). Moderation: Dr. Daniel Trepsdorf (Landeshauptstadt Dresden). Ort: Ratsherrenstube, Eingang Dr.-Külz-Ring 19.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar