Probstheida: Wespen-Attacke

Opfer der etwas anderen Art wurde am Donnerstagabend ein 44-jähriger Laubenbesitzer.

Dieser wollte gerade in seinem Garten in der Dösner Straße in Probstheida mit einem Gasbrenner Unkraut vernichten, als er plötzlich von einer offenbar „allgemeingefährlichen“ Dolichovespula saxonica attackiert wurde. Um sich gegen diesen heimtückischen Luftangriff zur Wehr zu setzen, riss er seine „Artillerie“ in Form seines Brenners hoch und versuchte den Quälgeist zu vertreiben.

Dabei entzündete er versehentlich die hölzerne Dachkonstruktion seiner Gartenlaube. Der alarmierten Feuerwehr gelang es nach kurzer Zeit, das Feuer zu löschen, sodass, laut Polizei, keine größeren Brandschäden entstanden. Allerdings ist nun in der Laube aufgrund des Löschwassers Land unter. Der 44-Jährige verletzte sich glücklicherweise bei seiner Jagd nicht. Informationen zum Gesundheitszustand der Wespe liegen nicht vor.