Programm für Weihnachts-Circus Jubiläum vorgestellt

Bereits zum 20. Mal heißt es im Dresdner Traditionszirkus ab Mitte Dezember Manege frei! Für den runden Geburtstag sind die Pläne von Zirkusdirektor Mario Müller-Milano ehrgeizig: Knapp 30 Künstler sollen vom 16. Dezember bis 3. Januar 2016 Dresdner begeistern.+++

Hier tanzt selbst der Papagei – Manege frei für ein Jubiläum!
Der Dresdner Weihnachts-Circus schlägt zum 20. Mal die Zelte auf Jubel, Trubel, Jubiläum – in diesem Jahr kommt der Dresdner Weihnacht-Circus zum 20. Mal nach Dresden und gastiert vom 16.Dezember bis zum 3.Januar 2016 auf dem Volksfestplatz Pieschener Allee in Dresden. Insgesamt sind 37 Vorstellungen jeweils 15 Uhr und 19.30 Uhr und an ausgewählten Tagen sogar vormittags 11 Uhr zu erleben.
„Wir feiern mit unserem Publikum wieder das beste Zirkusevent des Jahres“, so Zirkus-direktor Mario Müller-Milano. „Dazu präsentieren wir einen neuen Mix aus preisgekrönten Artisten und liebevollen Tierdressuren. Vor allem wollen wir danke sagen an das wunderbare Dresdner Publikum, das uns seit 20 Jahren die Treue hält.“

Ein neues Programm mit Nervenkitzel und Emotionen
Insgesamt haben sich knapp 30 Künstler aus neun Ländern angekündigt. Das Programm vereint wieder spannende und fröhliche Nummern wie den Hochseilartisten, der unter der Zirkuskuppel über Flammen springt, den Kraftakrobaten, dessen Slow-Motion-Handstand den Atem stocken lässt oder eine Artistin, die im Sekundentakt die Kleider wechselt.
Da lümmeln lustige Papageien im Liegestuhl oder drehen sich rhythmisch zum Takt der Musik. Schlaue Elefanten kicken Bälle durch die Manege und können sogar zaubern. Sehr elegant sind die poesievollen Pferdedressuren, die die innige Beziehung von Mensch und Tier beschreiben. Ein Schlangenmensch verblüfft mit extremer Biegsamkeit, und eine Trapezkünstlerin schwingt sich zu emotionaler Livemusik von Piano und Orchester durch die Luft. Eine weitere Nummer ist noch in Planung.

Zum großen Jubiläum kommt einer der besten Clowns noch mal nach Dresden. Publikumsliebling Totti hat sich neuen Quatsch ausgedacht und kämpft mit Seifenblasen, Zauberern und Opernmusik. Tusch und Musik gibt es von einer Big Band, die jeden Titel live spielen wird – eine Seltenheit in der Zirkusbranche und ein Markenzeichen des Dresdner Weihnachts-Circus. Moderiert wird das Programm durch Petr Kumpfe, der diese Aufgabe bereits in den Vorjahren souverän und charmant gemeistert hatte.

Quelle: Pressemitteilung Dresdner Weihnachts-Circus