Programmvideothek Cookino gerettet

Dresden – Die Programmvideothek Cookino bleibt ihren Kunden in Dresden Striesen erhalten. Besitzer Andreas Martin musste zunächst Ende März schließen, da sich das Geschäft nicht mehr rentierte. Nun wurde der gemeinnützige Verein „Filmgalerie Dresden e.V.“ gegründet.

Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag von 89 Euro und können kostenlos Filme ausleihen. Zusätzlich soll es Filmvorführungen geben. Filmvorstellungen und -besprechungen unter anderem in Schulen sind geplant. Wiedereröffnung soll zum 10-jährigen Jubiläum der Videothek am 7. Mai sein.