Projekt bilderbuch vorgestellt

Im Clubkino Siegmar in Chemnitz ist am Mittwochabend das Projekt bilderbuch vorgestellt worden.

Das Buch ist im Wohnpflegeheim des ASB für körperlich schwerst-behinderte Menschen in der Rembrandtstraße entstanden. Die Künstlerin Micaela Kempe arbeitet dort seit vier Jahren einmal pro Woche in einem Zeichenkurs mit den Bewohnern zusammen. Herausgekommen sind dabei Arbeiten, die die Wünsche, Träume und Hoffnungen der Laien-künstler widerspiegeln. Im bilderbuch sind die Zeichnungen und Bilder zusammen mit von den Heimbewohnern verfassten Texten abgedruckt. Erhältlich ist das Buch zum Preis von zehn Euro in der Galerie Weise oder direkt im Wohnpflegeheim des ASB.