Projekt einmalig in Sachsen

Callenberg. Die freiwillige Feuerwehr des Ortes unterrichtet Grundschüler und bereitet diese auf ihre Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr vor.

(UW) Da war der Jubel groß, als sich die jüngsten Feuerwehrleute der Gemeinde Callenberg auf der Langenberger Höhe zu einer Feier trafen – Kinderpunsch und Würstchen lagen auf der „Festtafel“ und 23 Steppkes im Alter von sechs bis zehn Jahren sah man die Freude an, als sich die Runde um das Lagerfeuer scharte. Mit dabei auch Bürgermeister Andreas Matthäi.
Seit September gibt es diese Gruppe, die sich jeweils donnerstags im Feuerwehrzentrum trifft und von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr unterrichtet wird.

Da gibt es Einweisungen, wie man einen Notruf selbständig absetzen kann und Fragen der Ersten Hilfe stehen ebenfalls im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. „Die Arbeit mit den Grundschülern dient der späteren Ausbildung in der Jugendfeuerwehr, dient dem Nachwuchs und das Ganze ist derzeit einmalig in Sachsen“, meinte der stellvertretende Leiter der Kinderfeuerwehr, Andreas Wirth aus Falken, der wiederum in seiner „Chefin“ Birgit Köhler (Langenberg) tatkräftige Unterstützung weiß. Aber auch viele Kameraden der Feuerwehr aus den anderen Orten der Gemeinde helfen mit und wissen um die Verantwortung zu diesem Projekt. Auch Bürgermeister Matthäi setzte auf das Vorhaben mit den Kindern zu arbeiten.

++
Machen Sie tolle Schnäppchen mit unseren Auktionen, schauen Sie einfach mal rein