Projekt „Kletterfix“ macht Leipzigs Wände grün

Am Chausseehaus fiel Mittwochnachmittag fiel der offizielle Startschuss des Ökolöwen-Projekts. Die Aktion ist Teil des Luftreinhalteplans und soll die Leipziger ermutigen selbst in Sachen „Stadtbepflanzung“ aktiv zu werden. +++

Projekt „Kletterfix“ macht Leipzigs Wände grün. Am Mittwochnachmittag fiel der offizielle Startschuss für das Ökolöwenprojekt „Kletterfix – Grüne Wände für Leipzig“. Am Chausseehaus in der Delitzscher Straße trafen sich Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal, sowie Michaela Kostov von der Vereinigten Leipziger Wohnungsgenossenschaft und Ökolöwe-Geschäftsführer Nico Singer um gemeinsam die Fassade des Hauses zu begrünen. Mit der Aktion, die Teil des Luftreinhalteplans der Stadt ist, sollen die Leipziger ermuntert werden selbst etwas zu pflanzen und damit ganz nebenbei auch etwas zu einer lebenswerteren Stadt beizutragen. Bis Ende August hat jeder die Möglichkeit sich unter http://www.kletterfix-leipzig.de anzumelden. Beratung und bis zu fünf Kletterpflanzen gibt’s dann kostenlos dazu.