Projekt „Nette Toilette“ startet in der City

Chemnitz- Die Suche nach einem stillen Örtchen in der Chemnitzer Innenstadt hat ein Ende. Denn mit dem Start des Projektes „nette Toilette“ wurde quasi über Nacht aus einem öffentlichen WC, ganze 20 frei zugängliche Orte zum Erleichtern.

Ein solches Projekt wird Deutschlandweit bereits in mehr als 250 Kommunen umgesetzt. Gastronomen können ihre Toiletten für jedermann öffnen. Durch eine Initiative des Stadtrates wurde vor gut einem Jahr mit großer Mehrheit der Beschluss gefasst das Konzept der netten Toilette den Gastronomen vorzustellen. Die Resonanz war dabei sehr positiv. Für das Öffentlichmachen der Toiletten erhalten die Gastronomen eine Aufwandsentschädigung der Stadt, für den steigenden Wasserverbrauch sowie die Reinigung und Instandhaltung der WC’s. Die sanitären Anlagen der teilnehmenden Restaurants sind während der Öffnungszeiten also kostenlos zugänglich.

Ob ein Restaurant oder Einrichtung an dem Konzept teilnimmt, kann man also deutlich am Eingangsbereich erkennen. Auf dem Aufkleber kann man außerdem erkennen, ob das WC für Damen und Herren gleichermaßen nutzbar ist und ob eventuell Wickelmöglichkeiten für Kleinkinder vorhanden sind.
Und mit Hilfe einer App, kann man jederzeit sehen, wo sich die nächste „nette Toilette“ in der Umgebung befindet.