Prokop erhält vorzeitige Freigabe vom SC DHfK

Leipzig - SC DHfK-Trainer Christian Prokop wird bereits ab Mitte März aktiv als DHB-Trainer arbeiten. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Prokop betreut die Nationalmannschaft ab dem 15. März aktiv, wenn der DHB-Lehrgang startet und sitzt gegen Schweden auf der Bank.

 

Der SC DHfK muss früher als ursprünglich erwartet auf Coach Christian Prokop verzichten. Die Leipziger teilten am Freitag mit, dass man Prokop für die Zeit des DHB-Lehrgangs und des Länderspiels gegen Schweden am 18. März freistellen werde.

"Wir haben uns am Mittwoch wie nach jedem Spiel zusammengesetzt und das Geschehen ausgewertet. Dieses Mal ging das etwas länger als gewöhnlich, da Christian uns die schwierige Situation zur Vorbereitung auf das Slowenien-Spiel erläutert hat", erklärte Geschäftsführer Karsten Günther am Freitag.

 

© SACHSEN FERNSEHEN

Für die Zeit der Freistellung wird Co-Trainer André Haber die Grün-Weißen übernehmen, danach betreut wie geplant, Christian Prokop das Team bis zum Saisonende. Für das Spiel gegen Schweden wurde neben DHfK-Profi Niclas Pieczkowski auch der zukünftige Leipziger Philipp Weber nominiert.