Promillefahrt endet im Graben

Burgstädt: Der 17-jährige Fahrer eines Motorrades hat in der Nacht zum Dienstag die Kontrolle über sein Gefährt verloren.

Der junge Mann war auf der Taurasteinstraße unterwegs. In Höhe der Neuen Straße verlor er die Kontrolle über das Motorrad und fuhr in den Straßengraben.

Den Beamten wurde die Unfallursache jedoch schnell klar, denn ein Atemalkoholtest bei dem 17-Jährigen ergab einen Wert von 1,72 Promille. Den nun notwendigen Maßnahmen der Blutentnahme und Beschlagnahme des Führerscheins widersetzte sich der Jugendliche. Er beleidigte die Beamten, schlug um sich und klammerte sich fest, wodurch auch eine Uniformjacke zerrissen wurde. Der Jugendliche wurde nach Abschluss der polizeilichen Arbeit an seine Eltern übergeben.

Hier finden Sie mehr Nachrichten aus Sachsen!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar