Prominente Losverkäufer auf der HOPE-Gala

Dresden - Wenn sich am 16. November im Schauspielhaus der Vorhang für die 14. HOPE-Gala hebt, dann erwartet die Gäste wieder ein einmaliges Programm mit vielen namhaften Künstlern. Keiner der Künstler verlangt eine Gage, sondern spendet sein Können für den guten Zweck. Das ist das Anliegen der jährlichen HOPE-Gala, einer Benefizveranstaltung für das HIV- und AIDS-Projekt HOPE Cape Town in Südafrika, das sich vor allem um betroffene Kinder und Mütter in den Townships kümmert.

Fester Bestandteil des Galaprogramms ist eine große Tombola. Für den Verkauf der Lose konnten die Organisatoren der HOPE-Gala rund 30 Prominente gewinnen. So hat unter anderen Modedesigner Harald Glööckler seine Unterstützung zugesagt, Schauspieler Alexander Mazza, die Moderatorinnen Ruth Moschner und Andrea Ballschuh, der Musiker Peter Freudenthaler (Fools Garden), die Badische Weinprinzessin Simona Maier und aus dem Sport-Bereich die Fußballer Ulf und Benjamin Kirsten, Eisschnellläuferin Anna Seidel, der Olympiasieger im Bobsport Martin Grothkopp und Rennfahrer Maximilian Kappler. Dresdens ehemalige Oberbürgermeisterin Helma Orosz wird sich ebenfalls beim Verkauf der Tombolalose engagieren. Insgesamt gibt es 550 Tombolapreise.- 150 mehr als im Vorjahr. Jeder Preis ist mindestens 70 Euro wert. Den Hauptpreis hat Diamir Erlebnisreisen zur Verfügung gestellt – eine traumhafte Reise nach Südafrika. Ein Los kann man für 10 Euro ziehen – der Betrag enthält 9,50 Euro Spende. Im Laufe der letzten 13 Jahre hatte die Dresdner Benefizgala über 1,5 Millionen Spendengelder eingeworben. Sie fließen in die Finanzierung von Ärzten und Gesundheitsarbeitern in den Townships rund um Kapstadt und stärken so die Selbsthilfe vor Ort.

Restkarten für die HOPE-Gala gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen ab 125 Euro bzw. in weiteren Kategorien für 240 bzw. 280 Euro inklusive Teilnahme an der After-Show-Party.