Protest gegen Rechts am Sonnabend verlief friedlich

Etwa 800 Demonstranten haben am Sonnabend an einem Protestzug gegen Rechts in Dresden teilgenommen.

Die Gewerkschaftsorganisation ver.di Jugend Dresden hatte zu der Demonstration aufgerufen. Hintergrund war die Eröffnung eines Geschäfts für Klamotten der Marke Thor Steinar in der Dresdner Innenstadt. Mit der Demonstration wollten die Organisatoren zeigen, dass man friedlich aber bestimmt gegen rassistische Ideologie vorgehen könne. Auch nach Einschätzung der Polizei blieb die Veranstaltung friedlich. Intensive Vorkontrollen hätten keinen Raum für Verstöße gelassen, sagte Einsatzleiter Manfred Weißbach. 850 Polizisten sicherten die Demonstration ab, darunter auch Beamte aus Brandenburg, Bayern und Thüringen. Weitere 250 Bundespolizisten waren auf den Dresdner Bahnhöfen im Einsatz.

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

++
Nie mehr im Regen stehen! Wie das Wetter in Dresden wird erfahren Sie hier!