Protestaktion des Kfz-Handwerks

Beschäftigte des Kfz-Handwerks Chemnitz und Zwickau haben am Donnerstag mit der IG Metall für den Erhalt des Flächentarifvertrags demonstriert.

Hintergrund der Protestaktion ist die Kündigung aller Tarifverträge im Kfz-Handwerk durch den Landesinnungsver-band im Dezember vergangenen Jahres. Dieser hatte gleichzeitig mitgeteilt, für Tarifverhandlungen nicht mehr zur Verfügung zu stehen und auf die „Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kraftfahrzeuggewerbe“ verwiesen. Laut Gewerkschaft hätten erste Gespräche mit diesem Verband den Schluss aufgeworfen, dass mit ihm kein Flächentarifvertrag verhandelbar sei. Die IG Metall fordert die Innungen daher auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und bewährte Tarifstrukturen weiter zu entwickeln.