Protestfahrt verläuft planmäßig

Die Protestfahrt der Bürgerinitiative auf der Bundesautobahn 72 sowie im Stadtgebiet von Plauen ist am Samstagvormittag ohne Probleme verlaufen.

Der etwa 700 Meter lange Autokonvoi führte zunächst von Oberlosa über die Bundesstraße 92 zur Anschlussstelle Plauen-Süd und dann rund siebeneinhalb Kilometer über die Autobahn Richtung Chemnitz.
Im Anschluss fuhren die 110 Demonstrationsfahrzeuge von der Anschlussstelle Plauen-Ost über die Bundesstraße 173 zur Festhalle Plauen.
Hier endete der Korso gegen 12 Uhr.
Wegen der 40-minütigen Sperrung der Autobahn 72 kam es in Spitzenzeiten zu circa drei Kilometern Rückstau in Fahrtrichtung Chemnitz.
Von den Verkehrseinschränkungen waren zeitweise auch die Bundesstraßen 92 und 173 betroffen.
Die Polizeidirektion Südwestsachsen setzte insgesamt 44 Beamte zur Absicherung der Versammlung ein. Zusätzlich unterstützte ein Polizei-hubschrauber die Einsatzkräfte aus der Luft.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar