Protest gegen 45 Millionen tote Küken

Leipzig – Insgesamt 45 Millionen Kücken sterben jährlich, weil sie männlich sind und somit der Industrie nicht genug Ertrag bringen. Darüber wollten am Mittwoch Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros aufklären und verteilten, als Bauernpaare verkleidet, Kunst-Eier in der Leipziger Innenstadt.

Die Aktivisten wollen mit den Kunst-Eiern und Kunst-Küken auf die jährlichen Tode aufmerksam machen und zur Diskussion anregen, sagt Jennifer Schöpf vom Deutschen Tierschutzbüro.

Landwirtschaftsminister Schmidt kündigte eine neue Technik an, mit der man das Geschlecht bereits vor der Geburt bestimmen kann. Doch solang es diese Technik noch nicht gibt, werden die Aktivisten weiter gegen das sinnlose Töten protestieren.