Prozess: Angeklagter soll mit 500 Gramm Crystal gedealt haben

Bautzen: Ein 29-Jähriger steht seit Dienstag wegen Drogenhandels in mehr als 30 Fällen vor dem Landgericht Bautzen.

Die Staatsanwaltschaft legt dem gebürtigen Hoyerswerdaer zur Last, mit fast 500 Gramm der synthetischen Droge im Schwarzmarktwert von rund 20.000 Euro gehandelt zu haben. Das ist im Straßenverkauf so viel wert, wie mancher in einem Jahr verdient.

Laut Anklage sollen die Geschäfte im Wochentakt abgelaufen sein. Die Ware sei jeweils auf Kommission übergeben worden. Als „Hauptumschlagsort“ wird die Stadt Bautzen genannt, auch der Landkreis soll betroffen sein. Hauptbelastungszeuge ist ein mutmaßlicher Handelspartner des Angeklagten. Insgesamt sind für den ersten Verhandlungstag vier Zeugen geladen. Das Urteil wird Ende September erwartet.

Quelle: News Auidovision