Prozess gegen Jenaer Jugendfarrer Lothar König in Dresden steht fest

Ab dem 19. März muss sich der Jugendpfarrer aus dem Thüringischen Jena wegen schweren Landfriedensbruchs vor dem Amtsgericht Dresden verantworten. +++

Der Prozess gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König wegen schweren Landfriedensbruchs beginnt am 19. März am Dresdner Amtsgericht.

„Dem Angeklagten wird mit der Anklage der Staatsanwaltschaft Dresden vorgeworfen, er sei am 19. Februar 2011 anlässlich des Demonstrationsgeschehens zum 66. Jahrestag der Bombardierung Dresdens als Fahrer und Halter eines als Lautsprecherfahrzeug ausgerüsteten Transporters aktiv daran beteiligt gewesen, dass aus seinem Fahrzeug heraus linke Gegendemonstranten zu Gewalttätigkeiten aufgewiegelt wurden.“

So lautet ein teil der Anklageschrift gegen Lothar König. Trotz des Verfahrens gegen ihn, hat sich Lothar König nicht abschrecken lassen und kam in diesem Jahr erneut zum 13. Februar nach Dresden. In diesem Jahr hielt er sich jedoch im Hintergrund.

Interview mit Lothar König, Jugendpfarrer Jena (im Video)

Unterstützung beim Prozess bekommt König von der Thüringer Sozialministerin Heike Taubert.

Interview mit Heike Taubert (SPD) Thüringer Sozialministerin (im Video)

Das Amtsgericht Dresden hat für den Prozess zunächst sechs Verhandlungstage anberaumt. Neben dem Termin im März folgen weitere im April.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!