Prozess gegen mutmaßlichen Drogendealer in Bautzen

Die 81-jährige Liesbeth Rudel aus Bautzen staunte nicht schlecht, als sie im Juni 2010 in einer Abstellkammer ihres Wohnhauses in Bautzen eine fremde Sporttasche mit 1,6 Kilo Marihuana fand. +++

Das Marihuana hatte einen Schwarzmarktwert von etwa 32.000 Euro. Die Polizei kam im Laufe der Ermittlungen einem 25-Jährigen aus Bautzen auf die Schliche, der wegen „unerlaubtem Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen“ seit Dienstag vor dem Amtsgericht Bautzen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, die Drogen zum Zwecke des gewinnbringenden Weiterverkaufs erworben zu haben. Bei der Wohnungsdurchsuchung des 25-Jährigen fanden die Kriminalisten außerdem eine Feinwaage, Drogenutensilien und Verpackungsmaterial. Der Angeklagte bestreitet bis jetzt die Tat. Ursprünglich wurde noch für Dienstag das Urteil erwartet.

Update
Der Prozess wurde ausgesetzt und auf August vertagt. Die Verteidigung hat einen weiteren Gutachter angefordert.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar