Prozess in Dresden: Mutmaßlicher Messerstecher vor Gericht

Angeklagt ist Mensur J. wegen Totschlags. Die Staatsanwaltschaft legt dem Mann zur Last, am 23. September 2012 auf dem Wernerplatz in Dresden auf seine Kontrahenten mit einem Messer eingestochen zu haben.+++

Eine grausige Messerstecherei vor einem Jahr findet seit Montag vor dem Landgericht Dresden ihr gerichtliches Nachspiel. Angeklagt ist Mensur J. wegen Totschlags. Die Staatsanwaltschaft legt dem Mann zur Last, am 23. September 2012 auf dem Wernerplatz in Dresden während eines Streits mit fünf Männern aus dem ehemaligen Jugoslawien auf seine Kontrahenten mit einem Messer eingestochen zu haben.

Ein Opfer war noch am Ort gestorben, ein anderer Mann erlag später in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Mensur J. soll nach Ansicht der Staatsanwalt der Hauptverantwortliche für den Tod der beiden Männer sein.

Quelle: News Audiovision