Prozess in Dresden: Zwei Männer sollen Partygäste überfallen haben

Die zwei Männer stehen wegen räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Dresden. Sie sollen 2009 eine Party linksgerichteter Gäster überfallen und “Bußgeld“ gefordert haben. +++

Paul M. und Daniel N. stehen seit Freitag wegen schwerer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Dresden. Die Staatsanwalt legt den 1987 und 1983 geborenen Angeklagten zur Last, im Jahr 2009 eine Party offensichtlich linksgerichteter Gäste überfallen zu haben. Dabei sollen die Angeklagten den Hitlergruß gezeigt, die Gäste bedroht und von jedem Gast ein „Bußgeld“ von 10 Euro gefordert haben.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!