Prozess um Leipziger „Kinderbande“ – Vier Mitglieder mit Geständnis!

Bereits zum Auftakt der Verhandlung gegen die vier strafmündigen Mitglieder der Leipziger „Kinderbande“ haben die Angeklagten ihre Taten gestanden. Das Urteil gegen die 14 bis 22 Jahre alten Jugendlichen soll bereits am Donnerstag fallen. +++

Mehr als 80 Anzeigen wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Körperverletzung waren gegen die Bande gestellt worden. Anführer der Gruppe waren die Zwillingsbrüdern Philipp und Paul S., denen man wegen ihres Alters von 13 Jahren noch nichts anhaben konnte.

Die beiden Rädelsführer befinden sich zurzeit in einem Kinderheim außerhalb der Messestadt. Bis auf das älteste Mitglied der Gruppe sind auch alle anderen momentan noch auf freiem Fuß und müssen bis Donnerstag mit einem Urteil rechnen.