Prozess: Ungewöhnlich grausamer Mordversuch vor Gericht

Ein ungewöhnlich grausamer Mordversuch wird am Mittwoch am Landgericht Leipzig verhandelt. Die Angeklagte soll die Opfer mit kochendem Öl übergossen haben. +++

 

Angeklagt ist die 26-jährige Sabina B. Die Staatsanwaltschaft wirft der Serbin vor, am 15. Mai 2012 versucht zu haben, ihre Schwägerin und deren dreijährigen Sohn auf besonders bestialische Art und Weise zu ermorden. Die Angeklagte soll ihren Opfern Kaffee mit Alkohol verabreicht haben, um sie schläfrig zu machen.

Danach soll Sabina B. die Frau und ihr Kind mit kochendem Öl übergossen haben. Die Schwägerin und ihr Sohn hatten erhebliche Brandverletzungen zweiten Grades erlitten. Danach soll die Angeklagte auf ihre Opfer mit einem heißen Bügeleisen eingeschlagen und versucht haben, beide mit einem Kabel zu erdrosseln. Schließlich soll Sabina B. versucht haben, ihre Schwägerin aus dem Fenster zu stoßen beziehungsweise mit einem Messer bedroht haben, um die Frau zum Springen zu zwingen.

Zum Schluss soll die Angeklagte der Frau das Messer in den Rücken gestoßen haben. Nur aufmerksamen Hausbewohnern, die die Polizei alarmierten, ist es zu danken, dass die Opfer schwer verletzt überlebt haben.      

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!