Prozess wegen Cannabis-Anbau am Zwickauer Landgericht

Am Montag beginnt der Prozess gegen zwei Vietnamesen, die Cannabis-Pflanzen gezüchtet haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern vor, eine Cannabis-Plantage mit 3000 Pflanzen aufgezogen, gepflegt und geerntet zu haben. Die beiden Männer sollen im Auftrag eines Landmannes gehandelt haben. Ihr Plan war es, die Drogen später gewinnbringend zu verkaufen.

Die Plantage ist vor sechs Monaten bei einer Razzia aufgeflogen. Die Angeklagten beteuern hingegen ihre Unschuld und gaben an, nicht gewusst zu haben, dass es sich um Cannabis-Pflanzen handelte.