Prozess wegen Totschlags

Wegen Totschlags muss sich ab Mittwoch eine 23-jährige vor dem Landgericht Chemnitz verantworten.

Die junge Frau soll im März dieses Jahres ihren Sohn getötet haben. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft hat die 23-jährige den erst wenige Wochen alten Jungen erstickt. Sie hatte ihm mindestens 10 Minuten mit der Hand den Mund und die Nase zugehalten. Der Junge starb wenig später im Krankenhaus.