Prozess: Zuhälter soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

Günther M. soll das Opfer vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen zu haben. Er steht seit Dienstag unter anderem wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht Dresden. +++

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten, einer bekannten Dresdner „Rotlichtgröße“ mit einem langen Vorstrafenregister vor, Frauen vergewaltigt und so zur Prostitution gezwungen zu haben. Zunächst war auch die 1987 geborene Lebensgefährtin von Günther M. mit angeklagt. Da aber einige Zeuginnen ihre Aussagen zurückgezogen hatten, blieben von ursprünglich neun nur zwei Fälle und Günther M. als Angeklagter übrig. Die Vergewaltigungen sollen zwischen 2001 und 2003 geschehen sein. Dabei soll Günther M. eine 1986 geborene Frau nackt an einem Baum gefesselt und vergewaltigt haben. In einem zweiten Fall soll der Angeklagte dieselbe Frau für Geld an einen anderen Mann „vermietet“ haben. Der Angeklagte hat die Taten eingeräumt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar