Prozessauftakt zu den Fußball-Randalen in Brandis

Ein 23-Jähriger muss sich seit Donnerstagvormittag wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Leipziger Amtsgericht verantworten. +++ Tatort soll der Fußballplatz in Brandis sein, wo im Oktober letzten Jahres etwa 50 Schläger ein Bezirksligaspiel gestürmt haben. +++

Die Schlägergruppe soll es nach ersten Ermittlungen damals auf Fangruppen des Gegners, Roter Stern Leipzig, abgesehen haben. Bei dem Übergriff wurden im Oktober 2009 vier Menschen verletzt.

Der 23-jährige mutmaßliche Täter hat zum Prozessauftakt ausgesagt, dass er bei den Randalen in Brandis damals zufällig in die Auseinandersetzungen geraten sei.