Prozeßbeginn

Vor dem Landgericht Chemnitz muss sich ab Mittwoch ein 29-jähriger Tunesier verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Totschlag vor. Er hat demnach im Februar vergangenen Jahres seine Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Brand-Erbisdorf zu Tode gewürgt.

Nach der Tat war der Mann nach Sizilien geflohen, wurde allerdings im Mai 2007 dort festgenommen.

Der 29-Jährige hat die Tat bereits gestanden, sagte allerdings, dass er seine Frau lediglich am Hals gepackt und in die Wanne gestoßen habe.

Als Motiv für die Tat, kommt nach Aussage der Staatsanwaltschaft, Eifersucht in Betracht.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung