Public Viewing im Musikpavillon: Veranstalter blicken wehmütig auf WM-Zeiten zurück

Nach einem spannenden Monat voller Tore, Tröten und Tropenhitze ist die WM 2010 Geschichte. Die Veranstalter des ersten Public Viewings am Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park können eine positive Bilanz ziehen.

Über 10.000 Fans fanden den Weg in die WM-Arena am Musikpavillon und feuerten in insgesamt 64 Spielen ihre Mannschaften an. 145 Tore gab es zu bejubeln und über 245 gelbe Karten wurde sich geärgert.

Ganz nach unserem Motto: „Freunde zu Gast bei Freunden“, ist vor allem die sportliche Fairness der Fans zum Public Viewing hervorzuheben, die sich auch mit anderen Nationen über Siege freuten, gaben die Veranstalter bekannt.