PYUR unterstützt Chemnitzer Mozartkinder

Chemnitz – Die Sächsische Mozartgesellschaft e.V. kann sich über eine großzügige Geldspende freuen.

Der Kabelnetzbetreiber PYUR überreichte am Donnerstagabend in seinem Geschäft an der Inneren Klosterstraße einen Spendenscheck über 1.000 Euro, mit dem die 17-jährige Musikerin Elisabeth Roiter unterstützt wird. Insgesamt werden verschiedene Projekte der Kinder- und Jugendarbeit der Mozart-Gesellschaft von PYUR sogar mit 5.000 Euro finanziert.

Elisabeth Roiter musizierte zusammen mit zwei weiteren Mozartkindern im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“. Gemeinsam gaben sie traditionelle Weihnachtslieder zum Besten.

Beim „Lebendigen Adventskalender“ öffnen sich im Dezember zahlreiche Türen von Geschäften, Institutionen und Hausgemeinschaften in Chemnitz, dem Erzgebirge und Tschechien – um weihnachtliche Musik zu zelebrieren und sich kennenzulernen. Das Projekt „100 Mozartkinder“ ist mit seinen jungen Musikern fast immer dabei.

Im kommenden Jahr soll ein rundes Jubiläum der Mozartkinder groß gefeiert werden. Um dies stemmen zu können, hat die Sächsische Mozart-Gesellschaft ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Ziel ist es, bis zum Mai eine Summe von 20.000 Euro zu erreichen.