„Qualität statt Quantität!“ Landtag diskutiert Tourismusstrategie 2025

Dresden - Für den Tourismus in Sachsen war das Jahr 2018 ein Rekordjahr. Erstmals haben die Übernachtungszahlen die 20 Millionen-Marke überschritten. Die sächsische Landesregierung will diese Entwicklung noch steigern und hat Anfang des Jahres ihre "Tourismusstrategie 2025" verabschiedet. Zur heutigen Aktuellen Stunde im Landtag wurde das Papier zum Zankapfel innerhalb einer regen Diskussion pro und contra Tourismusindustrie.

„Sachsens Tourismus in Stadt und Land stärken – Tourismusstrategie 2025 als Grundlage für den weiteren Erfolg“ so der Titel eines Antrages von SPD und CDU,  mit dem man nochmals die Aufmerksamkeit auf das bereits verabschiedete Stategiepapier lenken wollte.

Qualitätssteigerung, Fachkräftesicherung, systematische Investitionen – die Liste der guten Vorsätze sei lang und lobenswert, allerdings auch lückenhaft und in erster Linie ausschließlich gewinnorientiert, unter anderem das warf die Opposition der Landesregierung vor.