Qualmender LKW alamierte besorgte Autofahrer

„Viel Rauch um nichts“ sorgte am Dienstagabend für einen umfangreichen Feuerwehreinsatz auf der A4 bei Dresden.

Besorgte Autofahrer hatten gegen 21.00 Uhr einen qualmenden Lastzug entdeckt:
Schuld war eine chemische Reaktion des im geladenen Siliziumkarbids enthaltenen Kalziumoxids mit Regenwasser, das durch die entstandene Wärme verdampfte.

Nach etwa zwei Stunden war das Wasser verdampft und die Temperatur der Ladung so weit gesunken, dass der Lastzug seine Fahrt fortsetzen konnte.          

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!