Quartiersrat hat sich konstituiert

Ehrenamtliche Mitglieder setzen sich für Entwicklungen im Leipziger Westen ein. +++

Am 29. April 2913 konstituierte sich der Quartiersrat Leipziger Westen im Stadtteilladen Leipziger Westen in der Karl Heine Straße 54.

Das Sprachrohr der Bürgerschaft des Leipziger Westens hinein in die Stadt Leipzig hat es sich zur Aufgabe gemacht, kommunale Vorhaben zu reflektieren und zu kommentieren. Insbesondere werden Empfehlungen (auf Grundlage vorliegender Projektanträge) zum Einsatz bereitgestellter Fördermittel im Rahmen des Verfügungsfonds ausgesprochen.

Der Quartiersrat arbeitet überparteilich, tritt regelmäßig zu Sitzungen zusammen, die teilweise – themenbedingt – öffentlich stattfinden werden.

Als Gremium möchte der Quartiersrat am Entwicklungsprozess im Stadtumbau Ost Fördergebiet Leipziger Westen mitwirken.

Derzeit besteht der Quartiersrat aus 17 stimmberechtigten Mitgliedern und ihren Stellvertreter/innen.