Quo vadis E-Mobilität in der Wohnungswirtschaft

Dresden/Chemnitz/Leipzig - In den sächsischen Ballungsräumen Dresden, Chemnitz und Leipzig leben tausende Menschen in Genossenschaftswohnungen. Darunter viele alte Menschen. Der Verband der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften hat sich deshalb mit der Mobilität der Mieter und Mitarbeiter beschäftigt und sieht die Anbindung mit Bus und Bahn als wichtiges Schwerpunktthema vor allem im ländlichen Raum. Dazu hat sich der Verband verschiedene Partner ins Boot geholt. Projektingenieur Daniel Tittel aus Freiberg zum Beispiel hat ganz konkrete Visionen wie Elektromobilität einmal aussehen kann. Schon jetzt ist in Sachsen ein großes Mobilitäts-Programm umgesetzt worden. Und zwar in Chemnitz: Dort wurde das WINNER-Projekt eingeweiht. Die erforderliche Technik ist jetzt fertig eingebaut und die Ladestationen können in den Echtbetrieb gehen.

© Sachsen Fernsehen