Rabiater Autofahrer nach Unfall geflüchtet

Burgstädt: Am Dienstagabend verursachte ein bisher unbekannter, rabiater Autofahrer auf der Chemnitzer Straße einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend vom Unfallort.

Der bisher unbekannte Pkw, es handelt sich um einen türkisfarbenen Kleinwagen, vermutlich Opel Corsa oder Ford Fiesta, war kurz vor 21.00 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf der Chemnitzer Straße in Richtung Hartmannsdorf unterwegs. In Höhe der Einmündung Köbkeweg geriet der Pkw auf die linke Straßenseite und den Fußweg. Ein dort laufender 19-jähriger Mann konnte sich nur durch den Sprung über einen Gartenzaun vor dem Fahrzeug retten. Anschließend schleuderte der Pkw nach rechts über die Fahrbahn, streifte dort einen auf dem Fußweg vor dem Hausgrundstück Nr. 90 parkenden Mercedes Vaneo und rammte einen vor dem nächsten Grundstück parkenden Nissan Almera.

Danach raste der Fahrer in Richtung Hartmannsdorf davon. Der 19-jährige Fußgänger kam mit dem Schrecken davon. Am Mercedes entstand Schaden von ca. 3 000 Euro, am Nissan von rund 7 000 Euro. Möglicherweise wurde der gesuchte Pkw, der bei dem Unfall beschädigt wurde, zwischenzeitlich zur Reparatur in eine Werkstatt gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Hinweise zum Verursacher bzw. dessen Pkw werden beim Polizeirevier Burgstädt, Telefon 03724 128-0, beim Polizeirevier Rochlitz, Telefon 03737 789-0, bzw. bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!