Radball-Worldcup in Chemnitz

Nach der erfolgreichen Radball-Weltmeisterschaft, die der Hallenradsportverein (HRV) Chemnitz vor knapp zwei Jahren in der Chemnitz Arena veranstaltete, steht am 6. September mit dem 3. World Cup Turnier erneut ein internationaler Radball-Höhepunkt in Chemnitz auf dem Programm.

In der Sachsenhalle messen zehn europäische Spitzenmannschaften ihre Kräfte, an deren Spitze mit Thomas Abel und Christian Hess (RV Hechtsheim) die Weltmeister von 2006 und 2007 stehen. Matthias König und Uwe Berner (RV Gärtringen) gehen als zweites deutsches Duo an den Start. Neben Tschechien, das mit Svitavka und Brno zwei internationale Topteams nach Sachsen schickt, hat sich auch Belgien mit zwei Mannschaften aus Gent angesagt. Hinzu kommen die Vereine aus Mosnang (Schweiz), Höchst (Österreich) und Kolarovo (Slowakei). Mit einer Wildcard geht Ausrichter und Sachsen-Vizemeister HRV Chemnitz (Lars Gröer/André Oestreich) ins Rennen.
Die Vorrunde wird in zwei Fünfergruppen ausgespielt, am Abend folgt dann die Finalrunde mit der offiziellen Vorstellung der Teams.
Karten sind ausschließlich am Spieltag in der Sachsenhalle erhältlich.