Radeln für den Frieden

Sachsen -Ein Zeichen der Gemeinschaft und der Verbundenheit – das sollte die Internationale Friedensfahrt in den Zeiten des Kalten Krieges symbolisieren.
In dieser Woche soll es nun zur Neuauflage des Radevents kommen. Die rund 90 sportbegeisterten müssen 413 Kilometer und rund 5500 Höhenmeter bis nach Prag und wieder zurück. Die Strecke wird dabei in zwei Etappe auf geteilt. Bei der sogenannten „European Peace Ride“ geht es anders als bei Ihrem Vorgänger nicht darum, wer als Erster ins Ziel kommt, sondern um das gemeinsame ankommen. Die Veranstaltung gehört zu den Projekten zur Kulturhauptstadt 2025.