Radfahrer aus Grünau nach Unfall im Koma – Leipziger Polizei sucht Zeugen!

Am Mittwoch ereignete sich in der Schönauer Straße in Grünau ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Radfahrer zusammenprallten. Ein 22-Jähriger wurde dabei so schwer verletzt, dass er ins künstliche Koma versetzt werden musste. Die Polizei sucht nun Zeugen. +++

Der Unfall ereignete sich gegen 12:40 Uhr vor einem Supermarkt. Die beiden Radler kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache miteinander. Beide stürzten und wurden schwer verletzt. Ein 31-Jähriger konnte kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus wieder entlassen werden. Das andere, 22-jährige Unfallopfer musste stationär aufgenommen und aufgrund der schweren Verletzungen in ein künstliches Koma versetzt werden.

Am Unfallort selbst hatte ein 51-jähriger Mann und sein Begleiter erste Hilfe geleistet und von zwei anderen Zeugen berichten, die sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls vor dem Supermarkt aufgehalten haben, sich dann allerdings entfernten.

Aus diesem Grund bittet die Polizei weitere Zeugen, insbesondere die Frau und den Mann, sich beim Verkehrsunfalldienst in der Hans-Driesch-Straße 1, Telefon 0341/44 83 385 zu melden.

Bis zur detaillierten Klärung des Unfalls ermittelt die Polizei jetzt gegen beide Radfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.